Ajax

Aus CyberWiki - Web 2.0 Tools
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Ajax [ˈeɪdʒæks] ist ein Apronym für die Wortfolge Asynchronous JavaScript and XML. Es bezeichnet ein Konzept der asynchronen Datenübertragung zwischen einem Server und dem Browser, welches es ermöglicht, innerhalb einer HTML-Seite eine HTTP-Anfrage durchzuführen, ohne die Seite komplett neu laden zu müssen. Das eigentliche Novum besteht in der Tatsache, dass nur gewisse Teile einer HTML-Seite oder auch reine Nutzdaten sukzessiv bei Bedarf nachgeladen werden.

Bei Ajax werden verschiedene bekannte Technologien eingesetzt, um interaktive, desktopähnliche Webanwendungen zu realisieren. Diese vermitteln so den Eindruck, als ob das Problem der zustandslosen Webanwendung behoben wurde."

(Definition aus Wikipedia.de)

Der größte Vorteil der Ajax-Technologie ist die Tatsache, dass Daten verändert werden können, ohne dass die komplette Webseite vom Webbrowser neu geladen werden muss. Dies erlaubt es Webanwendungen, auf Benutzereingaben schneller zu reagieren. Zudem wird vermieden, dass statische Daten, die sich unter Umständen nicht geändert haben, fortwährend über das Internet übertragen werden müssen.

In wenigen Jahren wird sich dieses Prinzip bei Internetanwendungen durchgesetzt haben. "Look and feel" von internetseiten wird dem entsprechen, was wir vom Computerdesktop und lokalen Programmen gewohnt sind. Dann vielleicht nicht grade die AJAX-Technologie, aber eine sehr ähnliche.

Webanwendungen könnten dann sämtliche Anwendungen von den Heimcomputern verdrängen. Auch die Festplatte wird mit der großen Anzahl von Media Sharing-Portalen überflüssig. Ein Ausblick in diese Richtung gibt die Entwicklung von AjaxOS (http://www.myajaxos.com/): ein Betriebsystem, das lediglich auf Webanwendungen zurückgreift.

Anwendungsbeispiele:

Literatur/Quellensammlung: www.drweb.de/weblog/weblog/?p=454

Hauptseite